Osterspaziergang

Will dir den Frühling zeigen,
der hundert Wunder hat.
Der Frühling ist waldeigen
und kommt nicht in die Stadt.

Nur die weit aus den kalten
Gassen zu zweien gehn
und sich bei den Händen halten –
dürfen ihn einmal sehn.

Rainer Maria Rilke

Fotos: Sylvia Waldfrau

P1070984.JPGP1070985P1070997

P1070988-001P1070990P1070999.JPGP1070983P1080014P1080011P1080006P1080008P1070754P1020901-001

 

 

 

13 Gedanken zu “Osterspaziergang

  1. Guten Morgen an die Feld-, Wald – und Wiesenpirscher ☺Deine Tiger haben das Paradies vor der Tür, mein Stubentiger hat leider nur den Dachgarten ,obwohl er sich auf ihm auch wohlfühlt, er kennt es nicht anders. Buschwindröschen habe ich noch nicht entdeckt, mache aber heute mal einen kleinen Ausflug in den Wilhelmsbader Park, die Erkältung hat das bisher nicht zugelassen. Du machst sehr stimmige Fotoserien, hast Du das mal gelernt oder bist Du Autodidakt? Liebe Grüsse in Deinen Morgen Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Ein Dachgarten kann für eine Katze auch ihr Paradies sein. Ich habe das fotografieren nicht gelernt, aber derBlick dafür scheint in der Familie zu liegen, Vater und Onkel waren auch immer sehr gute Fotografen, beide auch Autodidakten. Danke für dein Kompliment, ich freue mich immer sehr wenn andere Freude an meinen Fotos haben.

      Gefällt mir

  2. Den Frühling im Wald habe ich gestern geschnuppert, bei einem Jogginglauf. Heute hab ich die Bude voll mit Kindern, da hat sichs ausgefrühlingt. 😉 Aber natürlich ist es schön, sie dazuhaben.
    Hab einen schönen Tag!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s