Abschied

Vor wenigen Tagen ist mein Vater nun friedlich für immer eingeschlafen. Nun ist eine Zeit der Trauer und  des Gedenkens. Seine Asche wird an seinem Geburtsort verstreut und es gibt somit vieles zu planen.

Alle Schwierigkeiten der Trennung und des Auszuges meines Partners sind damit in den Hintergrund getreten.  Er ist nun aber endlich mit großem Krach ausgezogen und ich werde nun meine Wohnung umgestalten.

So enden zwei Abschnitte meines Lebens in kürzester Zeit.

Es gibt nun also einiges für mich zu tun und zu verarbeiten. Somit finde ich noch einige weitere Tage keine Zeit für meinen und eure Blogs.  Ich wünsche euch eine gute Zeit bis dahin.

Das ist mein Motto für die nächsten Tage:

Um die kleinen, stillen Dinge wahrzunehmen, sei selbst innerlich still. Das bedarf Aufmerksamkeit. Sei still. Schaue. Lausche. Sei gegenwärtig. 

P1100638P1100921

Advertisements

23 Gedanken zu “Abschied

  1. Du hast mein tiefstes Beileid, liebe Sylvia. So viel Trennung und Abschied tut weh und muss erst mal durchlitten werden – nimm dir die Zeit in der Stille und dann schau wieder vorwärts. Das Leben wartet auf dich. Und wir alle auch, die wir dich als starke und wundervolle Frau kennen.

    Herzliche Grüsse,
    Christel

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Sylvia,
    soo viel Abschied, Loslassen des Alten… 2 sehr wichtige Männer aus deinem Leben sind gegangen… so zeitnah, so dicht…
    Ich wünsche dir, dass dich in jedem Moment dein Atem hält und ins Neue trägt und dann und wann eine Schulter zum Ausweinen, wenn dir danach ist. Möge dich jede geweinte Träne das Neuland besser sehen lassen, in das du nun gehst und das du gestalten darfst, so wie es deiner Liebe zu dir entspricht.
    Eine warme Umarmung aus der Ferne
    von Heidrun

    Gefällt 1 Person

  3. Es tut mir sehr Leid, dass dein Vater gestorben ist und ich kann gut verstehen, dass Du jetzt erst mal keine Kraft für Blogs hast. Weder sie zu lesen, noch sie zu schreiben. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und die Ruhe und Hilfe, die du brauchst.

    Gefällt 1 Person

  4. Abschied nehmen tut weh….und ich denke, du spürst im Moment gerade die volle Wucht beider Seiten des Abschiednehmens…. ich glaube aber zu spüren, dass du dir deiner Stärke bewusst bist und weisst wo du dich findest….
    viel Kraft und Zuversicht wünsch ich dir!
    herzlichst samu ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Ein so schönes Motto, liebe Sylvia. Da werden die Lösungen (auf allen Ebenen) von selbst zu dir kommen. Und immer schön räuchern dieser Tage, das vertreibt all die dunklen Gesellen … Deine Pflanzenfreundinnen werden dir in deinen stillen Momenten flüstern, welche sich gerade dafür anbietet … Herzliche Grüße auf dem Weg ins Licht-Volle Dasein!

    Gefällt 1 Person

  6. …. eine stille, feste Umarmung von mir …
    in Gedanken und dem Herzen bin ich bei dir.
    Dein Vater darf im Lichtschloss Gottes auferstehen.
    Segen dir und deinen Lieben!
    M.M.
    **************

    Heimkehr

    Es ist die Zeit gekommen und seine
    Seele ging heimwärts.
    Es ist eine Zeit angebrochen
    in der es für ihn hier auf Erden,
    nichts mehr zu tun gibt.

    Die Zeit ist gekommen und
    das irdische Kleid abgelegt,
    jetzt ist sein Auftrag erfüllt.

    Wenn die Zeit gekommen ist und
    sein Herz nicht mehr schlägt und es
    nur einen Menschen gibt, der ihn liebte,
    dann hat er nicht umsonst gelebt…

    …wenn es nur einen Menschen gibt,
    dem er Worte sagte, die ihm Mut machten,
    dann hatte sein Leben Sinn…

    …wenn es nur einen Menschen gibt,
    der sich durch ihn verstanden fühlte,
    dann hatte sein Leben Kraft…

    …wenn es nur einen Menschen gibt,
    auf dessen Gesicht er ein Lächeln zaubern konnte,
    dann hatte sein Leben Tiefe…

    … wenn es nur einen Menschen gibt,
    der sich freute, wenn er ihn sah,
    dann hatte sein Leben Stärke…

    … wenn es nur einen Menschen gibt,
    der ihn vermisst, dann war er in dieser Welt
    ein kleines Licht….
    … das nun in einer anderen Welt leuchtet.

    © Monika – Maria Ehliah Windtner

    Gefällt 1 Person

  7. Fotografie Frank

    Liebe Sylvia, das ist schrecklich. Ihr Vater ist tot. Einer Ihrer Eltern starben. Es tut mir leid. Das ist für mich das Schlimmste, was in meinem Leben passieren konnte.Mein beleid und starke fur die kommende Zeit. LG Frank

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Sylvia,ich wünsche Dir viel Kraft ❤ Es ist immer sehr schwierig zu erkennen,dass wir nicht für immer auf Erden sind,doch manchmal kann das auch eine Erlösung sein.Mein Schwiegervater litt sehr,bevor er starb,daher sah ich sein Gehen ,wie eine Erlösung von seinen Qualen an.Mein Beileid ,liebe Sylvia, ich sende Dir ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s