19 Gedanken zu “Die Rettung

  1. Hast Du beobachtet, wie sie es angestellt hat, nicht immer wieder ins Wasser zu rutschen, denn die Traube ist doch bestimmt gekullert beim Enterversuch? Entzückend diese kleine Gestrandete zu beobachten! Wo ist sie Jetzt?

    Gefällt 2 Personen

    1. Seltsamerweise blieb die Traube senkrecht, aber ich habe sie ein wenig angestupst damit sie auch die rettende Insel erreicht. Danach habe ich sie zurück auf ihren Weinstock getragen, wo sie sich recht flink wieder zwischen den Trauben versteckte.

      Gefällt 2 Personen

  2. Die meditive Betrachtung von Schnirkelschnecken-ACTION 😉 hat mich schon oft bei der Gartenpflege innehalten lassen.
    Ich klaube sie außerdem regelmäßig aus der Bioabfalltonne heraus und trage sie in den Garten zurück.
    Wenn sie noch ganz, ganz jung sind, sind sie fast vollkommen durchsichtig, und man muß sie sehr vorsichtig berühren, da das Scneckenhaus noch ganz weich und empfindlich ist. Am besten läßt man sie sich einfach auf den Finger kriechen. Das ist zwar etwas feucht, aber keineswegs so ekelschleimig wie bei Nacktschnecken.
    Schneckelpostige Grüße von
    Ulrike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s